Die Zauberflöte für Kinder

von Wolfgang Amadeus Mozart

  • Papageno Philipp Steiner
  • Tamino Fritz Steinhauser
  • Pamina und 1. Dame Sandra Spiess
  • Papagena u. 2. Dame Anina de Caro / Barbara Wäldele
  • 3. Dame und Tänzerin Gabrielle Zeiser
  • Monostatos und Sarastro Dieter Ballmann

Musikalische Leitung: Barbara Kleiner
Bearbeitung und Regie: Dieter Allgaier
Ausstattung: Dietlind Allgaier
Musikalische Begleitung: Klavier, Flöte

Das zweifellos populärste Werk des Musiktheaters wird durch diese Bearbeitung fassbar auch für die kleinsten Theaterbesucher.

Handlung und Musik, weitgehend dem Original verpflichtet, wurden verknappt und vereinfacht. Aus der „großen Oper“ wird ein buntes faszinierendes Märchen, in dem die vertrauten Motive den Gang der Handlung bestimmen. So der Streit zwischen „Gut und Böse“, die Überwindung von Gefahren durch Mut, Standhaftigkeit und Glück als Lohn für das Be- stehen schwerer Prüfungen.Der Spaßmacher Papageno an der Seite des tapferen Tamino erlebt auch hier seine Abenteuer auf der Suche nach der Prinzessin Pamina, der Tochter der bösen Königin der Nacht. Sie beauftragt den Prinzen Tamino, die Prinzessin Pamina aus den Händen Sarastros zu befreien, denn der weise, gute und kluge Sarastro hat Pamina in seine Obhut genommen, aus der er sie, nicht ohne vorherige Prüfungen, in die Arme des Prinzen Tamino entlässt. Und auch der lustige Papageno bekommt, nach manchen Irrungen, Ängsten und einer Zeit der Prüfung, seine Papagena zur Frau. Wer meint, eine Oper wäre nur etwas für Erwachsene, da gesungene Texte vor dem Hintergrund komplizierter Handlungsabläufe kaum zu verstehen wären, der muss sich eines Besseren belehren lassen! In der Inszenierung des 3-Länder-Theaters wird Mozarts Oper auf die wesentliche Hand- lung beschränkt, und es gelingt, den Kindern die Abläufe transparent zu gestalten.

Nach der bekannten Arie des Papageno erläutert Papage- no „himself“ den Kids „was abgeht“ und das in kindgerechter Form. Schon nach kurzer Zeit sind der Prinz Tamino, die drei Damen, die den Prinzen vor der Schlange retten und die schöne Pamina, die vom bösen Sarastro gefangen gehalten wird, für die kleinen Theaterbesucher keine Fremden mehr. Die Kinder werden aktiv in die Handlung einbezogen; sie gestalten das Gewitter, erzeugen Wellen und Flammen sie spielen wilde Tiere oder werden mit übergestülpten Masken zu Sklaven Monostatos.

TOURNEEZEIT:
 
1. – 23. Dezember 2020
 1. – 28. Februar 2021